Pavel und Emelia wagen in den Schulferien jedes Mal den Sprung ins eiskalte Wasser im Rahmen der Initiative „Swim for All“ der Manchester Stadtverwaltung.

25 November 2019

Pavel und Emelia, Moss Side, Leisure Centre, Manchester, Großbritannien

Pavel und Emelia wagen in den Schulferien jedes Mal den Sprung ins eiskalte Wasser im Rahmen der Initiative „Swim for All“ der Manchester Stadtverwaltung.

Pavel und Emelia aus Hulme wagen in allen Schulferien den Sprung, dank der „Swim for All“-Initiative des Manchester City Council. Jeder unter 17 Jahren, ganz gleich, wer er ist oder woher er kommt, kann dank der Investitionen der Stadt in einen aktiven, gesunden Lebensstil ihrer Bürger kostenlos schwimmen.

Das Ganze begann für sie, als das Moss Side Leisure Centre 2018 wiedereröffnet wurde. Es war das Ergebnis einer einjährigen Modernisierung durch ISG für 8 Mio. £, die durch eine Rahmenvereinbarung des North West Construction Hub vergeben wurde.

Wir trafen Neil Walker, der bei ISG für dieses Projekt zuständig ist, um mit ihm über die hochmoderne Einrichtung und die Geschichte dahinter zu sprechen.

„Das Gebäude war 50 Jahre alt und musste unbedingt saniert werden, also war dies die perfekte Gelegenheit für eine Modernisierung. Für uns war das nicht nur die Chance, für eine hervorragende, kostengünstige Einrichtung zu sorgen – es ging auch darum, sie nachhaltig und für jeden in der Gegend zugänglich zu machen und so einen sozialen Beitrag zu leisten, noch bevor sie eröffnet wurde.“

Moss Side - ISG

Pavel und Emelia aus Hulme wagen in allen Schulferien den Sprung, dank der „Swim for All“-Initiative des Manchester City Council. Jeder unter 17 Jahren, ganz gleich, wer er ist oder woher er kommt, kann dank der Investitionen der Stadt in einen aktiven, gesunden Lebensstil ihrer Bürger kostenlos schwimmen.

Für sie begann all dies, als Moss Side Leisure Centre 2018 wiedereröffnet wurde. Es war das Ergebnis einer einjährigen Modernisierung durch ISG für 8 Mio. £, die durch eine Rahmenvereinbarung des North West Construction Hub vergeben wurde.

Wir trafen Neil Walker, der bei ISG für dieses Projekt zuständig ist, um mit ihm über die hochmoderne Einrichtung und die Geschichte dahinter zu sprechen.

„Das Gebäude war 50 Jahre alt und musste unbedingt saniert werden, also war dies die perfekte Gelegenheit für eine Modernisierung. Für uns war das nicht nur die Chance, für eine hervorragende, kostengünstige Einrichtung zu sorgen – es ging auch darum, sie nachhaltig und für jeden in der Gegend zugänglich zu machen und so einen sozialen Beitrag zu leisten, noch bevor sie eröffnet wurde.“

Das war allerdings leichter gesagt als getan, insbesondere im Hinblick auf die Einschränkungen, denen das Team unterlag. Die angrenzende Bibliothek sollte während der Bauarbeiten geöffnet bleiben, und es stand immer im Vordergrund, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für die Bürger von Manchester sicherzustellen. Die Einsparungen, die bei der Renovierung erzielt wurden, tragen dazu bei, dass Pavel und Emelia kostenlos schwimmen können.

“Es ist eine kreativere Aufgabe, als man erwarten würde“, sagt Neil. „Ich nenne es Wertmanagement, nicht Wertanalyse. Es geht genauso darum, dort zu investieren, wo es darauf ankommt, wie um die Ermittlung der Wirtschaftlichkeit”

Zusammen mit dem Manchester City Council arbeiteten Neil und das Team von ISG daran, Manchester beim Einsparen von 800.000 £ zu helfen. 50.000 £ wurden einfach dadurch erzielt, dass die vorhandenen Edelstahlabflüsse des Pools wiederverwendet wurden, anstatt neue zu kaufen.

“Für mich dreht sich alles um das Vermächtnis und was wir zurücklassen. Wir haben in Moss Side etwas für die Gemeinde aufgebaut, damit sie fitter und gesünder wird, um Geld zu sparen, das wieder in Manchester investiert werden kann, und um denjenigen berufliche Möglichkeiten zu bieten, die zurückgehalten wurden.”

- Neil Walker, Framework Director

In anderen Bereichen wurden jedoch Investitionen getätigt, um der Vision des Manchester City Council für ein nachhaltiges Zentrum, das allen offen steht, gerecht zu werden.

„Einige wirklich clevere Planungsarbeiten betrafen die Dachüberdeckung, die neben unzähligen anderen Innovationen das Gebäude um fast 40 % energieeffizienter machte – ein zentrales Ziel des Projekts.“

„Noch etwas, auf das ich stolz bin, ist unsere Zugangspartnerschaft mit der „Changing Places“-Kampagne. Tatsächlich flossen in alle unsere Entwürfe Informationen aus einer Umfrage zu einem Gesetz gegen die Diskriminierung behinderter Menschen, um das gesamte Zentrum behindertengerechter zu machen. Der PoolPod Schwimmbadlift war eine weitere fantastische Ergänzung der Anlage und bedeutet, dass jeder das neue Zentrum in vollen Zügen genießen kann“, sagt Neil.

Moss Side - ISG

Der Weg zu diesen Errungenschaften war aber nicht ohne Schwierigkeiten. Zu Beginn der Bauarbeiten entdeckte das Team höhere Asbest-Konzentrationen als angenommen und die Hälfte des Putzes in der Schwimmhalle musste ersetzt werden. Laut Tim Laycock, der beim Manchester City Council die Leitung von Großprojekten hat, erzählt, wie man damit umgeht: „Sanierungsprojekte sind häufig eine Herausforderung. Ein Problem zu entdecken ist der einfache Teil, schwierig dagegen ist, bei der Lösung auf eine Weise zusammenzuarbeiten, die der Stadt am meisten nützt. Hier hat ISG sich als wichtiges Teammitglied bewährt.“

Für Neil gehört das zu seinem Arbeitsalltag: „Ich sage nicht, dass es eine einfache Angelegenheit war. Wir haben beträchtliche Mengen verstecken Asbest freigelegt, aber durch die Änderung der Arbeitsschritte und den Einsatz eines Gerüstsystems, durch das Arbeiten in der Höhe und in Bodennähe gleichzeitig erfolgen konnten, wurden die Auswirkungen abgeschwächt – das gehört alles zum Job!“

Moss Side - ISG

Noch beeindruckender war vielleicht, dass sich das Team trotz dieser Herausforderungen intensiv auf die sozialen Auswirkungen konzentrierte. ISG gab den jungen Leuten vor Ort die Möglichkeit, anhand des „World of Work Experience“-Programms und der branchenweiten „Open Doors“-Initiative einen Einblick in das Baugewerbe von heute zu erhalten. Das Team baute mit dem Hulme Community Garden Centre und dem Lieferkettenpartner Bemus einen Folientunnel. Es spendete Forever Manchester und der Wood Street Mission Ausstattung, Material und Zeit und half, über die „Bee in the City“-Initiative Spendengelder in Höhe von 1,2 Mio. £ für die „We Love MCR“-Stiftung zu sammeln. So überrascht es nicht, dass Neil darüber mit der größten Begeisterung spricht.

“Für uns war das nicht nur die Chance, für eine hervorragende, kostengünstige Einrichtung zu sorgen – es ging auch darum, sie nachhaltig und für jeden in der Gegend zugänglich zu machen und so einen sozialen Beitrag zu leisten, noch bevor sie eröffnet wurde.”

- Neil Walker, Framework Director

„Für mich dreht sich alles um das Vermächtnis und was wir zurücklassen. Wir haben in Moss Side etwas für die Gemeinde aufgebaut, damit sie fitter und gesünder wird, um Geld zu sparen, das wieder in Manchester investiert werden kann, und um denjenigen berufliche Möglichkeiten zu bieten, die zurückgehalten wurden“, sagt Neil.

„Wir sind stolz auf unseren sozialen Einfluss im Nordwesten, denn das ist nicht einfach nur Zufall. Wir planen bei jedem Projekt von Beginn an so, dass ein sozialer Nutzer erzielt wird, da er in unserer Kultur von grundlegender Bedeutung ist. Es ist eine zu erzielende Leistung wie jede andere. Sie ist Teil dessen, wer wir sind und was wir tun.“

Moss Side - ISG

Lesen sie mehr geschichten